Tandem - Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund
Ein bundesweites Projekt

der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)

in Kooperation mit

der Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend- Sozialarbeit e.V. (BAG EJSA)

TANDEM Fachtagung

Partizipation von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund gestalten! Unter dem Focus verlief die Fachtagung des Projekts „TANDEM- Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ vom 25. bis 26. November 2009 in der aej-Geschäftsstelle in Hannover.

Gemeinsam mit den lokalen Projektleitungen, Vertretern der Jugendmigrationsdienste sowie dem Team der Projektsteuerung ging es darum, die gesammelten Erfahrungen des 1. Projektjahres an den acht Standorten auszutauschen und Perspektiven für die weitere Ausrichtung des Projekts zu entwickeln. Schwerpunkt war das Kennenlernen und die Vernetzung der Projektakteure untereinander.

Vertieft wurden die Themen Kooperation zwischen Evangelischer Jugend und Jugendmigrationsdiensten (Jugendsozialarbeit) sowie Partizipation von Kindern und Jugendlichen verschiedener Herkunft an Angeboten der evangelischen Jugend(verbands)arbeit.

Die auf der Tagung gemeinsam festgestellten Chancen und Herausforderungen im Hinblick auf Kooperation zur Jugendsozialarbeit sowie auf Gestaltung von Partizipation für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft stellen die Weichen für die weitere Planung und Ausrichtung des Projekts.

Die Vorstellung der wissenschaftlichen Begleitung durch die Fachhochschule Hannover, die vor Ort bereits in direkten Befragungen der Projektakteure läuft, ebnete den Raum für eine konstruktive Zusammenarbeit an den lokalen Standorten sowie mit der Projektsteuerung auf Bundesebene. Ziel ist, die interkulturelle Öffnung und den Ausbau vielfaltssensibler Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Jugend mit Hilfe der Evaluation und fachlichen Beratung im Projekt durch das Team der Fachhochschule weiterzuentwickeln.

Im nächsten Jahr geht es mit den Projektverantwortlichen auf zu dem Projektstandort Leipzig zur Fachtagung. Hier wird die Entwicklung einer inhaltlichen und finanziellen Nachhaltigkeitsstrategie, darin sind sich alle Mitwirkenden des Projekts einig, auf dem Programm stehen.